New Album coming soon!

English version

Neues Album!

Release am 29. August 2014 , Doublemoon Records, Jazzthing Next Generation

Konzerttermine für die CD-Veröffentlichung hier

Strange Ways ist aufgrund der Rhythmuswechsel einer der komplexesten Songs des Albums. Der Wechsel zwischen 6/8, 7/8 und 4/4 und das kontrapunktische Zusammenspiel von Melodie und Bass machen den Song einzigartig. Train Trip beginnt im 9/4-Takt, baut sich entlang einer Basslinie auf und wechselt im zweiten Teil in den 4/4-Takt. Das Stück NY Session zeichnet Piñeras Erfahrungen bei einem Live-Auftritt in New York nach. The Struggle ist ein Jazzwalzer à la Elvin Jones. Paro o sigo wechselt in unregelmäßigen Taktarten zwischen 4/4, 5/4 und 2/4. Die unverwechselbare Basslinie verleiht dem Stück Ruhe und Bewegung zugleich. Die Ballade Waiting for… ist aufgeladen mit musikalischer Expressivität. Viernes 13 ist im 13/4 Takt geschrieben, den Piñera für seine Musik selbst geschaffen hat. More Busy ist mit seinen häufigen Rhythmuswechseln ganz klar auf das Schlagzeug ausgerichtet. In der melancholischen Ballade Círculo vicioso beschreibt Piñera Gefühle der Ausweglosigkeit und des Gefangenseins in einem emotionalen Teufelskreis. Jetzt kaufen!

Bonus Track

White Spring, für Sopransaxophon und Streichquartett, veranschaulicht die Innovationskraft, mit der Piñera seine musikalischen Reisen vorantreibt.

Zum Album …

Danksagungen

Die Aufnahmen wurden zum Teil durch Crowdfunding finanziert. Diego Piñera bedankt sich herzlich bei allen Beteiligten für ihre großzügige Unterstützung. Ganz besonderer Dank gilt Lino Santacruz, Paul Bieri, Oscar Maceda, Rodrigo Vázquez, Fabián García Herrera, Mayuko Miyata, Sonja Lohmiller, Antje Kristen und Marco Viertler.

Crowdfunders

Besson, Pierre | Delucchi, Cecilia | Erchinger, Dirk | Fernández Medina, María | Gibletz-Rheinbay, Dietmar| Haage, Johannes | Habernal, Ivan | Hanf, David | Hensel, Christoph | Hüneke, Sophie | Juettner, Frauke | Kirsten, Christian | Kirsten, Erhard | Kirsten, Sabine | Krause, Thorsten | Koenig, Kerim | Maceda, Oscar | Metzig, Silvio | Morgenstern, Jonatan | Nachtigall, Susanne | Partmann, Cornelia | Piñera, Daniela | Pizano, Oscar | Pollex, Fred | Profitlich, Gregor | Reimer, Silke | Reinboldt, Dina | Roth, Simon | Runkel, Eva | Santacruz, Lino | Schatz, Benjamin | Schunke, Sebastian | Schütze, Jan | Schwesig, Melanie | Seldon, Julian | Siggelkow, Jan | Stawinski, Daniel | Viertler, Johann | Zschiesche, Jorin

Herzlichen Dank an meine Familie und Freunde für ihre unermüdliche und bedingungslose moralische Unterstützung! Danke an Peter, Phil und Tino, die mit ihren Ideen und ihrer Leidenschaft meine Musik einen großen Schritt nach vorn gebracht haben. Vielen Dank an Lino Santacruz und sein Team, an Fabián García und Daniel Lindenblatt für ihren festen Glauben an dieses Projekt und ihre großartige Unterstützung.

Zum Album …


New Album!

Release 29th of august by Double Moon Records, JazzThing Next Generation Edition

Shows for the Release here

The rhythmic changes in Strange Ways make it one of the album’s most musically complex songs. Composed in 6/8, 7/8 and 4/4 time, Diego creates a unique counterpoint between melody and bass. Train Trip is in a 9/4 time, unfolds along a bass line, and changes to 4/4 time in the second part. NY Session recreates Diego’s experiences at a live concert in New York. The Struggle is a „jazz waltz“ à la Elvin Jones. The song Paro o sigo develops with irregular timing, switching between 4/4, 5/4 and 2/4. Its unique bass line lends the piece a sense of simultaneous movement and calm. The ballad Waiting for… is charged with musicality and expression. Viernes 13 was composed in 13/4, a time signature created by Diego. More Busy features a continuously changing meter with a focus on drums. In the melancholic ballad Círculo vicioso, Diego attempts to convey the feeling of entering an emotional circle or facing circumstances with no way out. Buy now!

Bonus Track

White Spring, composed for soprano saxophone and string quartet, showcases Diego’s innovative musical journeys.

Buy Here!

To the record …

Acknowledgements

This recording was partially financed by crowd funding. Diego Piñera would like to thank everyone involved for their generous support, especially Lino Santacruz, Paul Bieri, Oscar Maceda, Rodrigo Vázquez, Fabián García HerreraMayuko Miyata, Sonja Lohmiller, Antje Kristen and Marco Viertler.

Crowdfunders

Besson, Pierre | Delucchi, Cecilia | Erchinger, Dirk | Fernández Medina, María | Gibletz-Rheinbay, Dietmar| Haage, Johannes | Habernal, Ivan | Hanf, David | Hensel, Christoph | Hüneke, Sophie | Juettner, Frauke | Kirsten, Christian | Kirsten, Erhard | Kirsten, Sabine | Krause, Thorsten | Koenig, Kerim | Maceda, Oscar | Metzig, Silvio | Morgenstern, Jonatan | Nachtigall, Susanne | Partmann, Cornelia | Piñera, Daniela | Pizano, Oscar | Pollex, Fred | Profitlich, Gregor | Reimer, Silke | Reinboldt, Dina | Roth, Simon | Runkel, Eva | Santacruz, Lino | Schatz, Benjamin | Schunke, Sebastian | Schütze, Jan | Schwesig, Melanie | Seldon, Julian | Siggelkow, Jan | Stawinski, Daniel | Viertler, Johann | Zschiesche, Jorin

Thank you to my family and friends for their unending, unconditional moral support! To Peter, Phil and Tino, who contributed so many ideas and so much passion – you brought my music to another level. Thanks to Lino Santacruz and his team, and to Fabián García and Daniel Lindenblatt for their firm belief in this project and their fantastic support.

To the record …